Potenzialanalyse

An der Realschule Am Heimbach wird eine Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler im 8. Schuljahr angeboten. Die Potenzialanalyse soll für die Schülerinnen und Schüler ein Einstieg in den Studien- und Berufsorientierungsprozess sein. Hierüber werden die Eltern an einem gesonderten Infoabend informiert.

 

Die Potenzialanalyse stellt den Auftakt des Berufsorientierungsprozesses dar. Sie ist eine stärken- und handlungsorientierte Analyse von Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerin/des Schülers und ermittelt Möglichkeiten zur Entwicklung im Hinblick auf die Lebens- und Arbeitswelt. Dies geschieht auf der Grundlage verschiedener Testverfahren. Individuelle Interessen, Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler werden zuverlässig ermittelt. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für die individuelle Förderung, Beratung und Unterstützung im Studien- und Berufswahlprozess. Bei der Beratung werden gezielt Entwicklungsmöglichkeiten in Bezug auf schulische und berufliche Perspektiven aufgezeigt.

 

Die Talentbrücke GmbH & Co. KG (Talentbrücke) ist ein mit der Durchführung beauftragtes Unternehmen. Die Talentbrücke beobachtet im Rahmen der Potenzialanalyse die Kompetenzen, Stärken und Interessen der Schülerinnen und Schüler, die für die berufliche und Studienorientierung wichtig sind. Dazu werden praktische Übungen, schriftliche Tests, Einzelgespräche sowie Gruppengespräche und -aufgaben durchgeführt.

 

 

Ablauf des Durchführungstages:

  • Begrüßung der Schülerinnen und Schüler
  • Informationen zum organisatorischen Ablauf
  • Durchführung der Übungen (6 Zeitstunden)
  • Auswertungsgespräch, möglichst gemeinsam mit den Eltern/Erziehungsberechtigten im Anschluss an die Durchführung. Soweit die Eltern zustimmen, können neben den Eltern auch die Lehrerinnen und Lehrer am Auswertungsgespräch teilnehmen.

Die Ergebnisse der Potenzialanalyse werden in einem Stärkenprofil zusammengefasst und jeder Schülerin/jedem Schüler in einem persönlichen Auswertungsgespräch ausführlich erläutert. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten über ihre Potenzialanalyse einen schriftlichen Ergebnisbericht (eine ausführliche und eine Kurzfassung). Die Unterlagen werden im Berufswahlpass dokumentiert.