Trainingsraum Vorgehen 2018

„Trainingsraum für eigenverantwortliches Denken“ 

Präsentation Trainingsraum  |  Elternbrief Trainingsraum |  In Bildern (in Bearbeitung)

Der Trainingsraum  ist ein besonderer Klassenraum, in dem im Unterricht störende Schülerinnen und Schüler Zeit und Gelegenheit haben, unter Anleitung einer Trainingsraumbetreuung über ihr Fehlverhalten nachzudenken und eigenverantwortlich nach Möglichkeiten zu suchen, wie sie ihr Fehlverhalten erkennen und in Zukunft vermeiden und sich in die Ordnung einer Klassengemeinschaft einfügen können.

Ein Wechsel in den Trainingsraum ist nicht von langer Dauer. In aller Regel hält sich die störende Schülerin/der störende Schüler nur für die Dauer bis zu einer Unterrichtsstunde dort auf, bearbeitet seinen Rückkehrplan und spricht diesen mit der Trainingsraumbetreuung ab.

 

 tr1|

 

Die Grundlage für die Einführung dieses Trainingsraumprogramms bilden die drei maßgeblichen Regeln:

  • Jeder Schüler an der Heimbach Realschule hat das Recht ungestört zu lernen

  • Jeder Lehrer an der Heimbachrealschule hat das Recht ungestört zu unterrichten

  •  Jeder muss das Recht des anderen respektieren 

Unsere Ziele mit der Einführung dieses Programms sind, dass die Schülerinnen und Schüler mit hoher Eigenverantwortlichkeit ihr störendes Verhalten überdenken, geeignete Überlegungen anstellen und die Initiative ergreifen, um sich danach wieder an die allgemeingültigen Regeln der am Schulleben Beteiligten halten.

  • Sollte die Situation eintreten, dass ein Schüler / eine Schülerin sich ein drittes Mal entscheidet, die genannten Regeln nicht zu akzeptieren und den Unterricht zu verlassen, um den Trainingsraum aufzusuchen, so werden die Eltern / Erziehungsberechtigte darüber schriftlich informiert.
  • Dem vierten Besuch folgt ein Telefonanruf bei den Eltern/Erziehungsberechtigten durch den Klassenlehrer.
  • Nach fünfmaligem Besuch des Trainingsraums wird der Schüler / die Schülerin nach Hause geschickt. Eine Rückkehr in den Unterricht kann erst dann wieder erfolgen, wenn ein Gespräch mit den Eltern / Erziehungsberechtigten, dem Klassenlehrer (evtl. Fachlehrer) und der Schulleitung stattgefunden hat.
  • Wird sich der Schüler / die Schülerin nach diesem Gespräch ein weiteres Mal entscheiden, den Trainingsraum aufzusuchen, so wird eine Disziplinarkonferenz erfolgen.
  • Zur Bestärkung von regelkonformen Verhalten wird der letzte Besuch gestrichen, wenn die Schülerin/der Schüler drei Monate nicht im Trainingsraum war. Nach 6 Monaten werden alles Besuche gelöscht, ebenso zum Schuljahreswechsel. Eine neue Dokumentation beginnt.


Die gültigen Ordnungsmaßnahmen der Schule nach § 53 des Schulgesetzes sind davon nicht betroffen. Diese kommen in schweren Fällen der Gefährdung von Erziehung und Gesundheit oder Sicherheit von am Schulleben Beteiligten weiterhin zum Einsatz .